Auch wenn vom LG Nexus 5X noch kein Pressefoto durchgesickert ist, haben wir bereits eine sehr konkrete Vorstellung von dem Ger├Ąt, und Amazon Indien liefert nun auch die Quasi-Best├Ątigung f├╝r die wichtigsten Ausstattungsmerkmale. Dort kurzzeitig aufrufbaren Eintr├Ągen nach wird das Ger├Ąt ein 5,2 Zoll gro├čes Full HD-Display, eine 12,3 Megapixel Hauptkamera sowie eine 5 Megapixel Frontkamera bieten und in in drei Farbvarianten (Eisblau, Schwarz und Wei├č) erscheinen. Angetrieben wird das Nexus 5X von dem mit bis zu 1,8 Gigahertz taktenden Qualcomm MSM8992 Chipsatz, bei dem es sich um das Hexa-Core-SoC Snapdragon 808 handelt. Zu diesem Chipsatz gesellen sich 2 Gigabyte RAM, 16 oder 32 Gigabyte Flash-Speicher, ein 2700-mAh-Akku und ein Fingerabdrucksensor.Abschlie├čend sollte noch erw├Ąhnt werden, dass auf beiden Smartphones nat├╝rlich die neueste Android-Version, Android 6.0 Marshmallow, bereits vorinstalliert sein wird, welche erst native Unterst├╝tzung f├╝r Fingerabrucksensoren mitbringt.

Die feierliche Pr├Ąsentation des LG Nexus 5X und des Huawei Nexus 6P wird Google in der kommenden Woche am Dienstag, den 29. September 2015 vornehmen. Im Rahmen der Veranstaltung k├Ânnte es davon abgesehen weitere Produktank├╝ndigungen des Internetriesen geben, darunter eine neue Version des Streaming-Sticks Chromecast. Wir werden nat├╝rlich ├╝ber alle Neuvorstellungen berichten.MSI bringt zu Ehren des 29. Firmengeburtstags ein besonders leistungsstarkes Gaming-Notebooks auf den Markt. Die Sonderedition des GT72S-6QF Dominator Pro G ist mit dem einfach vom Anwender zu ├╝bertaktenden Quad-Core-Prozessor Core i7-6820HK aus Intels 6. Core-Generation (Skylake) und der gerade erst angek├╝ndigten High-End-GPU Nvidia GeForce GTX 980 f├╝r Notebooks ausgestattet.

Bei der ÔÇť29th Anniversary EditionÔÇŁ des MSI GT72S-6QF Dominator Pro G handelt es sich mit Blick auf die verbauten Komponenten nat├╝rlich um ein ├╝ppig dimensioniertes, 3,85 Kilogramm schweres 17-Zoll-Ger├Ąt, dessen Display mit Full HD (1920 x 1080 Pixel) aufl├Âst und Nvidias G-Sync-Technologie unterst├╝tzt. Neben dem performanten Duo Intel Core i7-6820HK und Nvidia GeForce GTX 980 steckt im exklusiven schwarz-roten Geh├Ąusen der Dragon-Edition eine vom Hersteller als Super-RAID-4-System bezeichnete Datentr├Ąger-Konfiguration. Diese setzt sich aus zwei schnellen PCIe-SSDs mit NVMe-Interface zusammen und soll Datentransferraten von bis zu 3,3 GByte/s erreichen. Ebenfalls mit an Bord ist eine externe USB 3.1 Schnittstelle mit kompaktem USB Typ-C Anschluss und wie von der Special Edition der GT72S-Reihe bekannt ein Dynaudio-Soundsystem mit Subwoofer, eine SteelSeries-Gaming-Tastatur sowie Killer DoubleShot Pro Netzwerk-L├Âsungen f├╝r Ethernet und WLAN.

Laut MSI wird die GT72S-6QF Dominator Pro G ÔÇť29th Anniversary EditionÔÇŁ in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz ab Ende Oktober erh├Ąltlich sein. Eine Konfiguration, die einen Intel Core i7-6820HK Prozessor, die Nvidia GeForce GTX 980 mit 8 Gigabyte GDDR5-VRAM, 32 Gigabyte DDR4-2133-RAM, 512 Gigabyte Super RAID 4, eine 1-Terabyte-Festplatte und einen Blu-ray-Brenner umfasst soll dann rund 3800 Euro kosten.Apple hat heute iOS 9.0.1 zum Download freigegeben. Es handelt sich dabei gewisserma├čen um ein Mini-Update, mit dem einige Fehler ausgemerzt werden sollen. iOS 9.0 wurde erst vor einer Woche, am 16. September 2015, ver├Âffentlicht.iOS 9.0.1 kann auf allen iOS-Ger├Ąten mit installiertem iOS 9.0 als over-the-air Update heruntergeladen werden und ist auf einem iPhone 6 Plus rund 35 Megabyte gro├č. Laut offiziellen Angaben beinhaltet die Softwareaktualisierung unter anderem Fehlerbehebungen f├╝r:

Neben den genannten ├änderungen k├Ânnte Apple mit dem Update auch Performance-Optimierungen f├╝r iOS 9 nachreichen, da einige Nutzer seit Ver├Âffentlichung der neuen iOS-Version verminderte Leistung beklagen. Wir werden diesbez├╝glich das Nutzer-Feedback in den kommenden Tagen im Auge behalten. Das neueste Mobil-Betriebssystem von Apple bringt unter anderem erhebliche Verbesserungen f├╝r den virtuellen Sprachassistenten Siri sowie die Spotlight-Suche mit und spendiert neueren iPads Multitasking-Funktionen.Die heutige Ver├Âffentlichung von iOS 9.0.1 wird begleitet von der zweiten Entwickler-Beta von iOS 9.1. Mit iOS 9.1 arbeitet Apple bereits eifrig am ersten gr├Â├čeren Update f├╝r iOS 9. Konkrete Informationen zu den ├änderungen und Verbesserungen dieser Aktualisierung sind derzeit allerdings noch Mangelware. Bekannt ist nur, dass iOS 9.1 einige neue Emoji und einen neuen Setup-Prozess, mit dem das Ger├Ąt auf die Erkennung einer bestimmten Stimme f├╝r das Kommando ÔÇťHey SiriÔÇŁ trainiert werden kann, mitbringt.

Advertisement

Es ist nicht einmal mehr zwei Wochen bis zu Microsofts gro├čem Oktober-Event. Neben dem Surface Pro 4 sollen dort bekanntlich zwei neue Smartphone-Flaggschiffe mit Windows 10 Mobile vorgestellt werden, das Lumia 950 und das Lumia 950 XL. Technische Details und erste Bilder dieser Lumia-Modelle kursieren bereits seit l├Ąngerem im Netz, j├╝ngst hat aber ein spanischer H├Ąndler auch erste Preisangaben zu beiden gemacht, wie PhoneArena informierte. Demnach werden die zwei Premium-Smartphones von Microsoft ├Ąhnlich teuer wie Apples iPhone 6s, das am kommenden Freitag in den Handel kommt.

Advertisement

Vorausgesetzt die Angaben von Ecomputer sind nicht komplett aus der Luft gegriffen wird das Lumia 950 in Spanien als Dual-SIM-Version erscheinen und 659 Euro kosten, w├Ąhrend das gr├Â├čere Lumia 950 XL dort ebenfalls als Dual-SIM-Variante f├╝r 749 Euro erh├Ąltlich sein wird. Ob den beiden Smartphones zu den genannten Preisen eventuell irgendwelches Zubeh├Âr beiliegt, geht aus den Eintr├Ągen des H├Ąndlers nicht hervor. Nachforschungen diesbez├╝glich sind aktuell auch nicht mehr m├Âglich, da die Spanier die besagten Eintr├Ąge mittlerweile bereits wieder entfernt haben.Im Moment l├Ąsst sich somit erst einmal nur festhalten, dass sich Lumia 950 und 950 XL zu den durchgesickerten Preisen im Territorium des iPhone 6s tummeln w├╝rden, das in Deutschland ab 739 Euro angeboten wird. Daf├╝r erhalten Konsumenten allerdings nur die Modellvariante mit mageren 16 Gigabyte Flash-Speicher. Sowohl Lumia 950 als auch Lumia 950 XL sollen mehr internen Speicher zu bieten haben.

Apropos technische Details: Alles was wir bislang von den kommenden Microsoft-Flaggschiffen geh├Ârt haben, stimmt durchaus zuversichtlich. So soll das Lumia 950 mit einem 5,2 Zoll gro├čen QHD-Display (2560 x 1440 Pixel), einem Qualcomm Snapdragon 808 Prozessor zusammen mit 3 Gigabyte RAM sowie 32 Gigabyte internem Speicher, microSD-Kartenslot und einem 3000-mAh-Akku aufwarten. Das Lumia 950 XL andererseits soll ein 5,7 Zoll gro├čes QHD-Display besitzen und den Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor mit 3 Gigabyte RAM, einen 3300-mAh-Akku sowie ebenfalls 32 Gigabyte internen Speicher und einen microSD-Kartenslot in die Waagschale werfen. Von beiden Smartphones wird au├čerdem erwartet, dass sie eine 20 Megapixel PureView Hauptkamera auf der R├╝ckseite und eine 5 Megapixel Selfie-Kamera besitzen.

Advertisement

Mit den finalen Spezifikationen der neuen Lumia-Smartphones, offiziellen Preisangaben, Neuigkeiten rund um Windows 10 Mobile und weiteren ├ťberraschungen rechnen wir im Rahmen von Microsofts anstehendem Event am Dienstag, den 6. Oktober 2015.OnePlus hat nach vollmundigen Versprechungen im Vorfeld der Pr├Ąsentation seines neuen Premium-Smartphones OnePlus 2 seit dem offiziellen Marktstart Ende Juli mit so manchem ├Ąrgerlichen Problem zu k├Ąmpfen. Zum einen ├╝bersteigt die Nachfrage offenbar nach wie vor die Produktionskapazit├Ąten des chinesischen Herstellers signifikant, was zu teils erheblichen Lieferverz├Âgerungen f├╝hrt, zum anderensich die mit dem Smartphone ausgelieferte Version des von OnePlus selbst entwickelten Android-Skins Oxygen OS alles andere als fehlerfrei. Nun soll ein die neue Version 2.1.0 des Oxygen OS zumindest was das zweitgenannte Problem betrifft Abhilfe schaffen.

Das Update auf Oxygen OS 2.1.0 bringt eine verbesserte Kamera-Software mit, die einen manuellen Aufnahmemodus enth├Ąlt, welcher Anwendern die M├Âglichkeit zur individuellen Einstellung diverse Parameter gibt. Davon abgesehen gibt OnePlus mit der ├╝berarbeiteten Software die Verwendung des RAW-Formats f├╝r Kamara-Apps von Drittanbietern frei.Ebenfalls neu in Oxygen OS 2.1.0 ist eine Funktion zur Regelung der Farbtemperatur des Displays sowie die M├Âglichkeit, ein Exchange-Konto anzulegen und zu nutzen. Ansonsten beinhaltet das Update auch noch eine ganze Reihe von Fehlerkorrekturen, beispielsweise sollen diverse beliebte Android-Apps nun endlich einwandfrei funktionieren.OnePlus hat damit begonnen, Oxygen OS 2.1.0 f├╝r das OnePlus 2 drahtlos zu verteilen. Wie ├╝blich bei solchen Android-Aktualisierungen wird es aber in mehreren Wellen ausgeliefert, wodurch sich Nutzer unter Umst├Ąnden ein paar Tage gedulden m├╝ssen bis das wichtige Update auf dem Smartphone heruntergeladen werden kann.

Advertisement

Passend zur Markeinf├╝hrung von Nvidias bislang beeindruckendster Grafikkarte f├╝r Mobil-PCs k├╝ndigt Schenker Technologies eine neue Generation der besonders leistungsstarken Gaming-Notebook-Serie XMG Ultimate an. Alle Neuvorstellungen lassen sich mit einem besonders schnellen Intel Desktop-Prozessoren der 6. Core-Generation (Skylake), neuen Anschlussm├Âglichkeiten, per NVM Express Interface angebundener PCIe-SSD und performanter Grafikl├Âsung bestellen. Nur das Serien-Flaggschiff wird es davon abgesehen mit der brandneuen GeForce GTX 980 f├╝r Notebooks zu kaufen geben, die im Grunde denselben Grafikchip wie die Desktop-Grafikkarte GeForce GTX 980 nutzt und somit fast die doppelte Leistung einer GeForce GTX 980M erreichen soll.